Kunstgalerie

 

Die gedruckten Ausgaben von Tamaras Abenteuern enthalten nach jedem Kapitel eine freie Seite zur eigenen Gestaltung.

So kannst du aus dem Buch dein ganz persönliches Exemplar machen.

In der Kunstgalerie kannst du Tamara, Dascha, Pumperkarnickel und Kai nun zeigen, wie du die freien Seiten genutzt hast.

Die vier sind schon total gespannt auf dein wunderprächtiges Bild ...

 

Kapitel 1: Tamaras Welt

Bielefeld ist eine Stadt direkt am Teutoburger Wald, an deren Rand eine kleine Siedlung mit genau vier Hochhäusern steht. Vor langer Zeit waren die Häuser einmal grau, doch dann bekamen sie einen neuen Besitzer, dem die graue Farbe gar nicht gut gefiel und der sie farbig anstreichen ließ: Das erste Hochhaus grün wie einen Apfel, das zweite gelb wie eine Banane, das dritte rot wie eine Kirsche und das vierte Hochhaus wurde lila wie eine Pflaume gestrichen. Seit diesem Tag wird die Hochhaussiedlung von allen Stadtbewohnern nur noch die Obstsalatsiedlung genannt.

 

Gemalt von der Künstlerin Josephine.

Vielen Dank für das tolle Bild. Tamara hat sich sehr darüber gefreut.

Besonders gut gefällt ihr die Wolke mit der Kirsche.


Kapitel 4: Der Kuschelhase Pumperkarnickel

Tamaras beste Freundin Anna zieht um. Ganz weit weg nach München.

Zum Abschied schenkt sie Tamara ihren geliebten und ganz besonderen

Plüschhasen Pumperkarnickel.

Annas Mama hat ihn genäht, als Anna noch ein Baby war. Seitdem hat Anna ihn überall mit hingenommen. Er ist in jedem Urlaub dabei gewesen, bei der Übernachtung im Kindergarten und auch, wenn Anna eine Arbeit in der Schule schreiben musste.

Anna und Tamara sind mit ihm gerutscht, geschwommen,

geklettert und noch vieles mehr.

Das Beste aber ist, dass Pumperkarnickel super trösten kann. Egal, wie traurig Anna ist, ihr Kuschelhase spendet ihr immer Trost. Manchmal ist auch Tamara traurig, und dann darf sie sich Pumperkarnickel ausleihen.

Natürlich sieht man ihm die ganzen Abenteuer auch an. Er hat im Laufe der Zeit schon einige Flicken bekommen, und außerdem wurde sein linkes Ohr einmal ausgetauscht. Anna hat immer gerne auf dem Ohr herumgekaut, als sie noch ein Baby war, und so bekam Pumperkarnickel ein neues Ohr.

Tamara findet das neue Ohr wunderschön. Es ist aus einem Stoff mit vielen bunten Sternen darauf genäht.

Pumperkarnickel ist der kuscheligste Hase, den Tamara kennt.

 Es ist schon ein großes Glück einen Freund wie Pumperkarnickel zu haben.

 

Gemalt von der Künstlerin Helin als sie 6 Jahre alt war.

Es ist jedoch außerordentlich wichtig zu erwähnen,

dass sie inzwischen Geburtstag hatte und nun 7 Jahre alt ist.

Tamara und Pumperkarnickel wünschen dir alles Gute für dein neues Lebensjahr!


Kapitel 17: Picknick unter der Kastanie

Die Kastanie neben dem kleinen Laden in der Obstsalatsiedlung gehört zu Tamaras absoluten Lieblingsplätzen. Hier verabredet sie sich oft mit Joshua und Dascha, spielt das Spiel Wolkengucker und schaut den Erwachsenen zu, die immer in Eile sind.

Auch Tamaras Eltern genießen den Platz unter der großen Kastanie und so picknicken sie dort alle zusammen im 17. Kapitel.

 

Gemalt von der Künstlerin Helin (6 Jahre).


Du möchtest ein Teil der Kunstgalerie werden und Tamara, Dascha, Kai und Pumperkarnickel dein Bild zeigen?

Die vier würden sich sehr darüber freuen.

 

Tamara wünscht dir viel Spaß beim Malen und immer viele Geisterblitze.